August 2018

EcoBus fährt im Harz

Am 11. August hat das vom MPI für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen unterstützt EcoBus-Konzept im Harz seinen halbjährigen Probebetrieb aufgenommen. Der dort entwickelte Netzwerkalgorithmen für eine optimierte Bündelung der Fahrtwünsche in Echtzeit weist Fahrtanfragen einem Fahrzeug zu, so dass verschiedene Fahrtwünsche von Fahrgästen, die sich vorher im Internet registriert haben, mit ähnlichem Start und Ziel kombiniert werden können.

Ihre Fahrtwünsche buchen die Fahrgäste vor Fahrtbeginn über App, Internet oder Telefon. Fahrscheine gibt es direkt im EcoBus in bar oder in den Vorverkaufsstellen in Goslar und Osterode sowie die Fahrkartenautomaten an den Bahnhöfen. Innerhalb eines Verkehrsverbundes bzw. des Übergangstarifes Harz benötigen Sie selbstverständlich nur eine Fahrkarte für alle Verkehrsmittel und können dann bequem zwischen EcoBus und Zug bzw. Linienbus umsteigen.

EcoBus integriert Bus- und Taxiunternehmen sowie Bürgerbusse vor Ort und liefert Mobilität für alle Bürgerinnen und Bürger in städtischen und ländlichen Räumen. Es bedient alle Fahrtanfragen im Bediengebiet umsteigefrei zu jeder gewünschten Zeit während der Bedienzeiten. Die Kunden sind selbst die Haltestelle.

Mit der App können die Fahrgäste sich also z. B. auch an einem Wanderparkplatz oder sonstigen per Straße erreichbaren Ort mitten in der Natur abholen lassen.

Die Fahrzeuge sind Kleinbusse mit maximal 8 Fahrgast-Sitzplätzen, einem bequemen Einstieg, Mittelgang und Stehhöhe. Außerdem gibt es einen von allen Plätzen gut einsehbaren Abstellplatz für Kinderwagen, Rollatoren oder Gepäck.